Newsletter online ansehen

Neues VCÖ-Magazin "Mobilitätswende wird zum Jobmotor"

[briefanrede]!

Megatrends wie Digitalisierung, Klimawandel und Urbanisierung verändern Leben und Arbeitswelt. Neue Werkzeuge, vom Faustkeil bis zum Computerchip, waren stets treibende Kräfte, die das Denk- und Machbare erweitern. So auch im Mobilitätsbereich.

Das neue VCÖ-Magazin zeigt, dass Investitionen in die Mobilitätswende ein erhebliches Wertschöpfungspotenzial haben und Beschäftigung schaffen. Um dieses Potenzial gesellschaftlich sinnvoll nutzen zu können, sind die anstehenden Veränderungen aktiv zu gestalten und zu begleiten. Hier können Sie das VCÖ-Magazin online lesen.

VCÖ-Magazin lesen

Unter anderem noch in diesem Newsletter: Hohe CO2-Emissionen beim Straßenverkehr in Österreich, Erklärvideo "Chancen und Risiken der Digitalisierung", vorbildliche Beispiele für die Mobilitätswende, VCÖ-Factsheet "Nachrüsten von E-Ladestationen im Wohnrecht erleichtern", die Grafik der Woche und ein Veranstaltungshinweis.

Mit besten Grüßen

Christoph Hörhan
für das VCÖ-Team

Unter www.vcoe.at/zusendungen erfahren Sie, warum Sie diese Nachricht erreicht hat und können E-Mail-Zusendungen des VCÖ abbestellen. Die ausführliche Datenschutzerklärung des VCÖ finden Sie auf www.vcoe.at/datenschutz.

VCÖ Unterstützen Sie den Einsatz des VCÖ mit Ihrer Spende

Österreich hat beim Straßenverkehr pro Kopf die zweithöchsten CO2-Emissionen in der EU

Österreichs Straßenverkehr hat mit 2,65 Tonnen CO2 die zweithöchsten Pro-Kopf-Emissionen der EU. Seit dem Jahr 1990 sind die CO2-Emissionen des Verkehrs in Österreich dreimal so stark gestiegen wie im EU-Schnitt. Die massive Zunahme des Kfz-Verkehrs und die niedrige Besteuerung von Diesel verschlechtern Österreichs Klimabilanz. Der VCÖ fordert, dass im Nationalen Klima- und Energieplan verstärkte Klimaschutz-Maßnahmen für den Verkehr festgeschrieben werden.

weiterlesen

Erklärvideo "Chancen und Risiken der Digitalisierung"

Internet, Smartphone, Online-Bestellungen: Die Digitalisierung birgt Chancen aber auch Risiken für die Mobilitätswende. Erklärvideo des VCÖ zum Thema ansehen

Mehr Arbeitsplätze durch klimaverträgliche Infrastruktur

Investitionen in Verkehrsberuhigung, Radwege und Schieneninfrastruktur schaffen mehr Arbeitsplätze als der Bau von Autobahnen. Diese und weitere Grafiken zum Thema finden Sie im aktuellen VCÖ-Magazin "Mobilitätswende wird zum Jobmotor"

Beispiele der Mobilitätswende

Der Samariterbund in Wien liefert seit dem Jahr 2017 „Essen auf Rädern“ auch mit E-Transportfahrrädern aus. Diese sind nicht nur klimaverträglich, sondern tragen auch zur Reduktion des Auto-Verkehrs in der Stadt bei. Beim Samariterbund werden pro Jahr damit rund 200.000 Kilometer zurückgelegt und somit große Mengen an Treibhausgas-Emissionen eingespart. Details zum Projekt

Viele weiter vobildliche Mobilitätsprojekte finden Sie auf unserer Website mobilitaetsprojekte.vcoe.at

Nachrüsten von E-Ladestationen im Wohnrecht erleichtern

Um die Elektrifizierung der Pkw-Flotte voranzutreiben, ist es notwendig, bestehende Wohnbauten mit Ladestationen für Elektro-Pkw nachzurüsten. Derzeitige rechtliche und bürokratische Hürden sind zu beseitigen.

Weiterlesen im VCÖ-Factsheet zum Thema

Forum Verkehr 2020

Beim Forum Verkehr 2020 trifft sich die Verkehrsbranche, um sich über das Spannungsfeld Direktvergabe, die neuen Player der Branche sowie technische Richtlinien im Schienenverkehr auszutauschen. Ganz nach dem Motto „Wissen, das bewegt“ bringt diese Veranstaltung die wichtigsten Expertinnen und Experten der Branche zusammen.

Informationen und Anmeldung

Dem VCÖ auf Instagram folgen

Auf Instagram postet der VCÖ regelmäßig aktuelle Grafiken zu Verkehrsthemen aber auch Fotos und Bilder aus dem Mobilitätsalltag. Folgen Sie dem VCÖ auf Instagram www.instagram.com/vcoe_mobilitaetmitzukunft

Einsatz für eine Mobilität mit Zukunft stärken - mit einem Darlehen

Bei seinem Einsatz für eine Mobilität mit Zukunft muss der VCÖ immer wieder Projekte selbst vorfinanzieren. Mit einem Darlehen können Sie dem VCÖ dabei helfen.

Geldanlagen, die Profit versprechen, entsprechen oft nicht den Werten nachhaltig denkender Menschen oder sind riskant. Bei einem zinsenlosen Darlehen an den VCÖ wissen Sie, wofür Ihr Geld verwendet wird, und es kommt einem wichtigen gemeinnützigen Ziel zugute.

Nähere Informationen zu zinsenlosen Darlehen und Musterverträge sendet Ihnen Christoph Hörhan (christoph.hoerhan@vcoe.at) gerne persönlich zu.

Newsletter abbestellen