Newsletter online ansehen

Neue Publikation zur nötigen Transformation im Verkehr

[briefanrede]!

Unser derzeitiges, zu einem großen Teil auf fossilen Energieträgern beruhendes, Verkehrssystem ist nicht zukunftsfähig. Im UN-Klimaabkommen von Paris wurde verbindlich beschlossen, die globale Erwärmung auf deutlich unter zwei Grad Celsius zu beschränken. Um das zu schaffen braucht es eine tiefgreifende Veränderung auch im Verkehrssystem. In der aktuellen Publikation „Transformation von Mobilität und Transport unterstützen“ zeigt der VCÖ Ansätze auf, wie die notwendige Mobilitätswende angestoßen und gestaltet werden kann.

Auf der Themenseite "Transformation von Mobilität und Transport" finden Sie eine Zusammenfassung der wichtigsten Inhalte, Sie können die aktuelle VCÖ-Publikation zum Thema herunterladen und finden Links zu Infografiken und zum zugehörigen VCÖ-Factsheet.

Außerdem in diesem Newsletter: schenken Sie dem VCÖ Ihr Statement anlässlich seines 30 jährigen Bestehens, die EU vergibt mit zu laschen CO2-Grenzwerten für Autos eine große Chance für Klimaschutz, eine Petition für temporäre autofreie Zonen vor Schulen, die Grafik der Woche, Bücher zu gewinnen und eine VCÖ-Stellenausschreibung.

Mit herzlichen Grüßen,

Christoph Hörhan
Für das VCÖ-Team

VCÖ Unterstützen Sie den Einsatz des VCÖ mit Ihrer Spende

30 Jahre VCÖ - schenken Sie uns Ihr Statement

Der VCÖ begeht im Jahr 2018 sein 30-Jahre Jubiläum. Schon vor einiger Zeit schrieb uns ein treuer Unterstützer folgende Zeilen: "Ich bedanke mich beim VCÖ-Team für das Engagement für eine ökologisch verträgliche und menschenfreundliche Verkehrspolitik. Ich bin froh, dass ich durch meine Unterstützung des VCÖ einen gesellschaftspolitischen Beitrag leisten kann, um eines der brennendsten globalen Anliegen zu lösen."

Ich möchte heute auch Sie um Ihr Statement oder Ihre Gedanken zu "30 Jahre VCÖ" bitten. Sie können einfach auf diesen Newsletter antworten. Vielen Dank im voraus! Sie geben dem VCÖ damit Kraft und Energie für den weiteren wichtigen Einsatz für eine Mobilität mit Zukunft.

Statement senden

Die EU vergibt große Chance für den Klimaschutz

Die von der EU-Kommission präsentierten CO2-Grenzwerte für Neuwagen sind eine große Enttäuschung. Die CO2-Grenzwerte liegen deutlich über den ursprünglichen Zielen. Die Folge des Kniefalls vor den Autoherstellern: Die Mitgliedsstaaten sind gefordert, zusätzliche Klimaschutz-Maßnahmen zu setzen, um die Klimaziele zu erreichen. Auch die fehlende „Zero-Emission“-Quote ist ein Versäumnis.

weiterlesen

Grafik der Woche

Es gab schon mehrere große Veränderungen in der Geschichte der Mobilität. Bis ins 19. Jahrhundert waren Muskelkraft und Wind die dominierenden Energiequellen des Verkehrs. Nach dem Zeitalter von Kohle und Erdöl muss das 21. Jahrhundert die Ära der Erneuerbaren Energien werden, damit die UN-Klimaziele erreichbar sind. Sie finden diese Grafik in Großansicht im aktuellen VCÖ-Magazin.

Petition für temporäre autofreie Zonen vor Schulen

Der Großteil der Kinder kommt umweltverträglich zu Fuß, mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder mit dem Rad zur Schule. Eltern, die ihre Kinder mit dem Auto zur Schule bringen, tun ihrem Kind nichts Gutes und verursachen ein Verkehrschaos vor der Schule. Durch Vermeidung von Elterntaxis wird der Schulweg sicherer und die Selbstständigkeit der Kinder gefördert.

Sie können die Petition für temporäre autofreie Zonen vor Schulen in Wien auf der Website der Stadt Wien (mittels Handysignatur oder Bürgerkarte) unterstützen: https://www.wien.gv.at/petition/online/

Bücher zu gewinnen - Schwarzbuch Alpen

Das "Schwarzbuch Alpen" von Matthias Schickhofer erschienen im Brandstätter Verlag ist ein Plädoyer für einen zukunftsfähigeren Umgang mit dem Alpenraum. Der VCÖ verlost drei Exemplare. Schreiben Sie einfach ein Mail mit dem Betreff "Ich möchte ein Buch gewinnen" an service@vcoe.at.

Mehr Informationen zum Buch: www.brandstaetterverlag.com/buch/schwarzbuch-alpen

Mit einem Darlehen an den VCÖ den Einsatz für eine Mobilität mit Zukunft stärken

Bei seinem Einsatz für eine Mobilität mit Zukunft muss der VCÖ immer wieder Projekte selbst vorfinanzieren. Mit einem Darlehen können Sie dem VCÖ dabei helfen.

Geldanlagen, die Profit versprechen, entsprechen oft nicht den Werten nachhaltig denkender Menschen oder sind riskant. Bei einem zinsenlosen Darlehen an den VCÖ wissen Sie, wofür Ihr Geld verwendet wird, und es kommt einem wichtigen gemeinnützigen Ziel zugute.

Nähere Informationen zu zinsenlosen Darlehen und Musterverträge sendet Ihnen Christoph Hörhan (christoph.hoerhan@vcoe.at) gerne persönlich zu.

Praktikumsstelle beim VCÖ zu besetzen

Ab März 2018 bis Ende August 2018 besetzt der VCÖ in seinem Team eine Praktikumsstelle (30 Stunden pro Woche) im Bereich Inhaltliche Koordination und Verkehrspolitik. Mehr Informationen und Stellenausschreibung unter www.vcoe.at/ueber-vcoe/offene-stellen

Newsletter abbestellen