Newsletter online ansehen

VCÖ-Radfahrumfrage 2019 - jetzt mitmachen!

[briefanrede]!

Radfahren leistet einen wesentlichen Beitrag zu einem klimaverträglicheren Verkehrssystem. 40 Prozent der privaten Autofahrten in Österreich sind kürzer als fünf Kilometer. Jede fünfte Autofahrt ist sogar kürzer als zweieinhalb Kilometer.

Der VCÖ erhebt auch dieses Jahr, wie zufrieden Personen, die das Fahrrad als Verkehrsmittel nutzen, mit den Bedingungen für das Radfahren sind.

Die Umfrage dauert etwa acht Minuten. Am Ende können Sie die VCÖ-AktivMobil-Versicherung im Wert von 50 Euro kostenlos bestellen (endet automatisch am 31.12.2019, ohne dass Sie kündigen müssen) und ein Exemplar der kommenden VCÖ-Publikation "Aktive Mobilität" im Wert von 30 Euro anfordern.

Jetzt mitmachen
https://www.vcoe.at/radfahren

Außerdem in diesen Newsletter: Mehr Lkw-Verkehr auf Österreichs Autobahnen, Förderung beim Kauf von (E-)Lastenrädern, Mobilitätswende in Gemeinden und Regionen, ein Veranstaltungshinweis und die Grafik der Woche.

Mit besten Grüßen,

Christoph Hörhan 
Für das VCÖ-Team

Unter www.vcoe.at/zusendungen erfahren Sie, warum Sie diese Nachricht erreicht hat und können E-Mail-Zusendungen des VCÖ abbestellen. Die ausführliche Datenschutzerklärung des VCÖ finden Sie auf www.vcoe.at/datenschutz.

VCÖ Unterstützen Sie den Einsatz des VCÖ mit Ihrer Spende

Lkw-Verkehr auf Österreichs Autobahnen hat zugenommen

Der Lkw-Verkehr auf Österreichs Autobahnen hat in den vergangenen fünf Jahren rund doppelt so stark zugenommen wie das Wirtschaftswachstum. Eine aktuelle VCÖ-Analyse von 196 Zählstellen der Asfinag zeigt, dass bei jeder siebten Zählstelle der Schwerverkehr um über 30 Prozent gestiegen ist. Österreich kann seine Klimaziele nur mit weniger Lkw-Verkehr erreichen. Es braucht verstärkte Lkw-Kontrollen, eine EU-weite Mindestmaut und den verstärkten Ausbau der Schiene.

weiterlesen

Grafik der Woche

Österreichs Bundesregierung hat das Ziel, den Radverkehr bis zum Jahr 2025 zu verdoppeln.  Dafür braucht es aber einen starken Ausbau der Infrastruktur für den Radverkehr. Dass Veränderung möglich ist, zeigt das Beispiel Amsterdam. In Österreich gibt es übrigens mehr Fahrräder als Autos. Mehr zum Thema und was beim Fahrrad-Check nach dem Winter zu beachten ist in der aktuellen VCÖ-Presseaussendung zum Thema.

Förderung beim Kauf von (E-)Lastenrädern

Seit 1. März können wieder Förderungen des Klima- und Energiefonds für den Kauf von (E)-Transportfahrrädern in Anspruch genommen werden.

Informationen für Privatpersonen: www.umweltfoerderung.at/privatpersonen.html
Informationen für Betriebe: www.umweltfoerderung.at/betriebe.html

BürgerInnen-Dialog: Automatisierte Mobilität im Gespräch

Am 6. April findet ein globaler BürgerInnen-Dialog zu unterschiedlichen Fragestellungen und Aspekten bezüglich automatisierter Mobilität statt. In Österreich werden in Graz, Linz, Pörtschach, Salzburg und Wien Veranstaltungen durchgeführt. Sie können daran teilnehmen und Ihre Meinungen und Standpunkte zu automatisierter Mobilität einbringen. Nähere Informationen und Anmeldemöglichkeiten www.austriatech.at/citizensdebate

In Gemeinden und Regionen Mobilitätswende voranbringen

Fast die Hälfte der Bevölkerung Österreichs lebt in peripheren Bezirken. Österreich kann seine Klimaziele nur erreichen, wenn in den Regionen der Autoanteil an der Mobilität reduziert wird. Was es braucht, damit in den Regionen die klimaverträgliche Mobilitätswende gelingt, stellt der VCÖ in der aktuellen Publikation "In Gemeinden und Regionen Mobilitätswende voranbringen" dar.

Zusammenfassung und Downloadmöglichkeit

Der Einsatz des VCÖ braucht Ihre Unterstützung

Der VCÖ setzt sich seit 30 Jahren als gemeinnützige Organisation für mehr und besseren Öffentlichen Verkehr und gute Bedingungen für das Gehen und Radfahren ein. Ein umweltverträgliches und sozial gerechtes Verkehrssystem ist dem VCÖ ein zentrales Anliegen. Der Einsatz des VCÖ für eine Mobilität mit Zukunft ist nur Dank der Unterstützung durch Spenden möglich. Bitte helfen auch Sie - vielen Dank!

Jetzt spenden

Newsletter abbestellen